+49 9123 9982-0
Begaste Container gefahrlos öffnen? Wir messen für Sie die Container frei!
Container aus China schadstoffhaltig?
Wir bieten Lösungen an!
Begaste oder Schadstoff-haltige Importcontainer erkennen: Wir messen und spüren Begasungsmittelreste auf!
Fumigation, Aeration and Clearance of your Freight Container: We support you! Service and Application by our experts!
Schädlinge im Container? Begasung nach ISPM 15 durch unsere Begasungstechniker!
Container Freimessung vom Fachmann
Kontrolle eines Containers

Freigabebescheinigung ...

Beim Betreten von begasten Containern oder Importcontainern ohne ausreichende vorherige Lüftung können Personen gefährdet sein. Die führende Fachfirma Binker Materialschutz GmbH (Behördliche Erlaubnis seit Jahrzehnten vorhanden!) führt begleitend zu Ihrem Import der Container Messungen auf Begasungsmittel zur Schädlingsbekämpfung und Quarantäne zu deren Freigabe durch. Sie erhalten nach der Messung ein Freigabezertifikat. Mit der Ausstellung dieses Zertifikats (Freigabebescheinigung) wird von uns gewährleistet, dass die Grenzwerte für Schadstoffe bzw. Begasungsmittel im Container eingehalten bzw. unterschritten sind und die Container damit sicher und unbedenklich für das Inspizieren/Betreten durch Zoll und für das Entladen durch Ladepersonal sind.

unbedenklichkeit??

Bei keinem Frachtcontainer kann von vorneherein davon ausgegangen werden, dass er unbedenklich zu öffnen sei. Es gibt bezüglich der Herkunftsländer und des Wareninhalts keine gefahrlosen oder gar völlig sicheren Lieferungen. Besonders stark schadstoffbelastet sind oftmals Importcontainer und Containerwaren aus asiatischen bzw. fernöstlichen Ländern. Vor allem wenn die Ladung aus Textilien, Leder und vor allem aus Schuhen besteht, ist größte Vorsicht geboten. Sehr oft enthalten sie Reste von Methylbromid (Brommethan), Phosphorwasserstoff (Phosphin) und schädliche Lösemittel als Schadgase. Auch kann Schimmelbefall vorliegen.

Schadstoffmessung am Container